Enter your email address below and subscribe to our newsletter

Umowa- zlecenie z punktu widzenia zleceniodawcy

Mandatsvertrag aus Sicht des Auftraggebers

Aus der Sicht des Arbeitgebers scheint der Mandatsvertrag eine sehr attraktive Form der Beschäftigung zu sein. Nach der aktuellen Gesetzgebung haben seine Vorteile etwas abgenommen, überwiegen aber immer noch gegenüber dem Arbeitsvertrag. Was sind die Vor- und Nachteile eines Mandatsvertrags für Unternehmer? Lassen Sie sich von Finanzberatern beraten.

Ein Mandatsvertrag ist ein zivilrechtlicher Vertrag, der durch das ZivilgesetzbuchCode und nicht durch das Arbeitsgesetzbuch geregelt ist. Aus der Sicht des Arbeitgebers ist diese Form der Beschäftigung sehr bequem und kostengünstig.

Vorteile eines Mandatsvertrags

Aus der Sicht eines Auftraggebers lassen sich folgende Vorteile eines Mandatsvertrags ausmachen:

  • Geringere Kosten für die Beschäftigung, insbesondere für Studenten,
  • Kurze oder keine Kündigungsfrist,
  • Keine garantierten Leistungen, z. B. Jahresurlaub, Mutterschaftsurlaub, Elternurlaub,
  • Mögliche Streitigkeiten werden vor einem Zivilgericht beigelegt,
  • Keine Notwendigkeit, alle Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften einzuhalten, Kosten für medizinische Untersuchungen der Mitarbeiter,
  • Geringere Kosten für die Aktenführung, keine Notwendigkeit, persönliche Aktenordner anzulegen,
  • Keine Notwendigkeit, den Arbeitnehmer zu beaufsichtigen,
  • Der Auftragnehmer haftet für Schäden mit seinem gesamten Vermögen.
Der Mandatsvertrag aus der Sicht des Auftraggebers

Nachteile eines Mandatsvertrags

Für den Auftraggeber eine Provisionsvereinbarung tendenziell weniger Nachteile als für den Auftragnehmer, doch lassen sich mehrere Nachteile dieser Form der Beschäftigung feststellen:

  • Die Notwendigkeit, einen Mindeststundenlohn zu zahlen,
  • Der Auftragnehmer kann den Auftrag jederzeit ohne Vorankündigung verlassen,
  • EinMandatsvertrag kann bei einer Kontrolle durch die Arbeitsaufsichtsbehörde als Arbeitsvertrag behandelt werden, was eine Geldstrafe nach sich ziehen kann,

An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass einige Positionen, wie z. B. die eines Kellners oder eines Arbeiters am Fließband, eine Unterordnung des Arbeitnehmers unter den Arbeitgeber erfordern, so dass die Verwendung eines Mandatsvertrags nicht gerechtfertigt ist.

Wenn Sie mehr über die verschiedenen Beschäftigungsformen erfahren möchten, schauen Sie auf Bif24.de nach

Robert-Jan Lovink
Robert-Jan Lovink

Als Robert-Jan Lovink bin ich der Gründer und Autor von Fachmedien.net, einem digitalen Portal, das sich der Förderung von Geschäftsideen, Unternehmensfinanzierung und innovativen Lösungen für Unternehmen widmet. Meine Leidenschaft für die Geschäftswelt treibt mich an, Inhalte zu schaffen, die nicht nur informieren, sondern auch inspirieren. Ich glaube fest an die transformative Kraft der Digitalisierung, um Geschäftsprozesse zu verbessern und neue Märkte zu erschließen. Durch mein Engagement für Themen rund um Unternehmensfinanzierung und rechtliche Aspekte strebe ich danach, Unternehmern das notwendige Wissen und praktische Lösungen an die Hand zu geben, um ihre Unternehmen erfolgreich zu leiten und weiterzuentwickeln.

Articles: 313

One comment

Leave a Reply