Enter your email address below and subscribe to our newsletter

Fintech - definicja oraz geneza pojęcia

Fintech – Definition und Entstehungsgeschichte des Begriffs

Fintech ist ein Zweig der Finanztechnologie, der sich mit dem Einsatz neuer Technologien im Finanzsektor befasst. Fintech kann von Unternehmen, Finanzinstituten und Privatpersonen zur Erledigung alltäglicher Finanzgeschäfte genutzt werden. Fintech erfreut sich weltweit zunehmender Beliebtheit, da sie einen leichteren Zugang zu Finanzdienstleistungen und eine bessere Qualität derselben ermöglicht.

Was ist Fintech? Definition des Begriffs

Fintech ist ein Begriff, der sich auf moderne Technologien bezieht, die im Finanzsektor eingesetzt werden. Das Konzept ist relativ neu, und es gibt keine einheitliche, präzise Definition. In der Regel versteht man unter Fintech den Einsatz moderner Technologien zur Erbringung von Finanzdienstleistungen und zur Verbesserung der Effizienz und Effektivität von Finanzprozessen. Die Technologie kann in verschiedenen Phasen des Finanzdienstleistungsprozesses eingesetzt werden – von der Kundenakquise über den Kundenservice bis hin zur Ausführung von Transaktionen.

In letzter Zeit ist Fintech sehr populär geworden, wobei innovative Lösungen von Start-ups und kleinen Unternehmen direkt aus der Schweiz, den USA oder China weltweit auf dem Vormarsch sind. Wir bieten eine breite Palette von Anlagemöglichkeiten, die auf Ihre Bedürfnisse und Erwartungen zugeschnitten sind. Wir bieten Ihnen ein sicheres und modernes Online-Investment-Tool. Mit unserer Plattform investieren Sie in das, was Sie wollen, wann Sie wollen. Prüfen Sie, was wir Ihnen bieten können!

Fintech – die Entstehung des Begriffs

Fintech, oder Finanztechnologie, ist ein Begriff, der seit mehr als einem Jahrzehnt auf dem Markt verwendet wird. Es handelt sich dabei um eine weit gefasste Branche, die Finanzen und Technologie miteinander verbindet. Fintech steht für einen innovativen Ansatz bei Finanzprozessen und -dienstleistungen, der die neuesten technologischen Entwicklungen nutzt.

Der Begriff “Fintech” wurde erstmals 2011 von Ariege Poghosyan von der University of California, Berkeley, eingeführt. Die erste Verwendung des Begriffs in der Wirtschaft erfolgte dagegen erst drei Jahre später. Im Jahr 2014 veröffentlichte die Zeitschrift The Economist einen Artikel mit dem Titel “The rise of financial technology” (Der Aufstieg der Finanztechnologie), in dem Fintech definiert wurde als “eine neue Art von Unternehmen, die Finanzen und Technologie kombinieren, um dank des Internets Finanzdienstleistungen auf neue Weise anzubieten”.

Inzwischen wird der Begriff von Banken, Finanzinstituten und Medien in aller Welt für immer mehr verschiedene Dinge verwendet. Die allgemeinste und anerkannteste Definition von Fintech ist die von KPMG vorgeschlagene: “Fintech ist eine Innovation, bei der neue Technologien eingesetzt werden, um bereits bestehende Prozesse zu implementieren oder neue Produkte und Dienstleistungen anzubieten FinTech kann in drei Hauptbereiche unterteilt werden:

Investitionen (Investment),

Operationen

Vertrieb.

Die Branche wächst schnell und ist in immer mehr Ländern vertreten. Die am weitesten entwickelten FinTech-Märkte sind die USA, das Vereinigte Königreich, China, die Niederlande, Deutschland und Singapur. Auch in Polen ist Fintech auf dem Vormarsch – laut dem von Deloitte erstellten Bericht “Fintech Poland 2020” gehört unser Land zu den zehn Ländern mit dem größten Potenzial für die Entwicklung dieser Branche.

Fintech ist ein sehr weit gefasster Begriff und kann auf viele verschiedene Bereiche und Felder angewendet werden. Die populärsten und bekanntesten Arten von Fintechs sind:

– Online-Finanzdienstleistungen (z. B. Online-Banking, Online-Zahlungen),

– Systeme, die Daten analysieren (Big Data),

– Anlageinstrumente (z. B. mobile Börsenanwendungen),

– Versicherungen (Plattformen für den einfachen Vergleich von Angeboten),

– Crowdfunding und soziale Kreditvergabe.

Wie Sie sehen, decken Fintechs eine Vielzahl von Bereichen ab, was dazu führt, dass wir immer mehr Möglichkeiten und bequemere Finanzdienstleistungen genießen können.

Fintechs und Innovation

Seit einigen Jahren beobachten wir ein wachsendes Interesse an Innovationen im Finanzbereich. Dies ist größtenteils das Ergebnis der Digitalisierung, die in allen Lebensbereichen voranschreitet. Dadurch entstehen neue finanzielle Möglichkeiten und Produkte sowie neue Wege, diese anzubieten. All dies spiegelt sich in den so genannten Fintechs wider, d. h. in Unternehmen, die Finanzdienstleistungen mithilfe moderner Technologien anbieten.

Ihr Angebot ist breit gefächert und umfasst unter anderem Zahlungen, Investitionen, Kredite oder Versicherungen. Fintechs sind für die Kunden attraktiv, weil ihre Dienstleistungen bequem und schnell sind und die Kosten sinken. So sind beispielsweise mobile Zahlungen viel bequemer als herkömmliche Methoden und oft kostenlos oder mit sehr geringen Gebühren verbunden. Auch Online-Investitionen werden immer beliebter, weil sie so einfach zu handhaben sind und sich flexibel an die individuellen Bedürfnisse der Anleger anpassen lassen.

Fintechs sind nicht nur eine Annehmlichkeit für die Kunden, sondern auch eine neue Geschäftsmöglichkeit für traditionelle Finanzinstitute. Banken und andere Unternehmen müssen sich ständig weiterentwickeln, um mit neuen Trends Schritt zu halten und ihren Kunden bessere Dienstleistungen zu bieten. Zu diesem Zweck investieren die Banken in moderne Technologien und schaffen interne Strukturen, die die Innovation fördern (z. B. spezielle Abteilungen oder Entwicklungsbeauftragte). Auf diese Weise können diese Unternehmen sicher sein, dass sie einen positiven Einfluss auf den Markt haben und Marktführer bleiben. Wie man sieht, sind Fintechs ein sehr wichtiger Bestandteil der Entwicklung des Finanzwesens. Innovationen tragen dazu bei, die Qualität der angebotenen Dienstleistungen zu verbessern und eröffnen neue Geschäftsmöglichkeiten. Banken und andere Finanzinstitute müssen sich ständig weiterentwickeln, um mit neuen Trends Schritt zu halten und die Erwartungen der Kunden zu erfüllen.

Fintech in Polen

Vor ein paar Jahren war Fintech in Polen ein eher unbekanntes Konzept. Heute ist jedoch festzustellen, dass es immer beliebter wird und polnische Unternehmer gerne moderne Finanzlösungen nutzen.

Fintech ist ein allgemeiner Begriff für Innovationen im Finanzsektor, die vor allem dazu dienen, die Effizienz zu verbessern und Prozesse zu rationalisieren. In Polen können wir mehrere Hauptbereiche unterscheiden, in denen Fintech ein großes Potenzial hat:

  • P2P (Peer-to-Peer) – d.h. es geht um den direkten Geldtransfer zwischen Plattformnutzern;
  • Crowdfunding – d.h. das Sammeln von Geldern von vielen Fremden über das Internet;
  • Blockchain – d.h. eine Technologie, die die Schaffung und Speicherung digitaler Vermögenswerte ermöglicht;
  • Online-Investitionen – d. h. die Möglichkeit, direkt über das Internet in Finanzmärkte zu investieren.

Es ist hervorzuheben, dass es bei Fintech nicht nur um moderne Werkzeuge und Technologien geht, sondern auch um neue Denkweisen über Finanzen. Fintech-Start-ups zeichnen sich durch Flexibilität und Offenheit für Innovationen aus, dank derer sie schnell auf die Bedürfnisse des Marktes reagieren und ihren Kunden einzigartige Produkte und Dienstleistungen anbieten können.

Der polnische Fintech-Markt ist derzeit sehr dynamisch und bietet viele interessante Lösungen. Leider ist er auch recht chaotisch und zersplittert, was seine wirksame Förderung auf der internationalen Bühne behindert. Daher lohnt es sich, stärker auf polnische Fintech-Marken zu setzen und sie zu fördern, damit sie auf dem globalen Markt immer bekannter werden.

Robert-Jan Lovink
Robert-Jan Lovink

Als Robert-Jan Lovink bin ich der Gründer und Autor von Fachmedien.net, einem digitalen Portal, das sich der Förderung von Geschäftsideen, Unternehmensfinanzierung und innovativen Lösungen für Unternehmen widmet. Meine Leidenschaft für die Geschäftswelt treibt mich an, Inhalte zu schaffen, die nicht nur informieren, sondern auch inspirieren. Ich glaube fest an die transformative Kraft der Digitalisierung, um Geschäftsprozesse zu verbessern und neue Märkte zu erschließen. Durch mein Engagement für Themen rund um Unternehmensfinanzierung und rechtliche Aspekte strebe ich danach, Unternehmern das notwendige Wissen und praktische Lösungen an die Hand zu geben, um ihre Unternehmen erfolgreich zu leiten und weiterzuentwickeln.

Articles: 313

Leave a Reply