Enter your email address below and subscribe to our newsletter

Loan to Value - czym dokładnie jest i jak to obliczyć?

Loan to Value – was genau ist das und wie berechnet man es?

DerBeleihungsauslauf (LTV) ist ein Verhältnis, das angibt, wie hoch ein Kredit im Verhältnis zum Wert der Sicherheiten ist. Hier erfahren Sie, was Sie genau darüber wissen müssen.

Was ist der Beleihungsauslauf? Definition des Begriffs

Der Beleihungsauslauf (LTV) ist eine Kennzahl, die angibt, wie hoch ein Kredit im Verhältnis zum Wert der Sicherheiten ist. Das LTV-Verhältnis wird häufig von Finanzinstituten verwendet, um das mit Hypotheken und anderen besicherten Krediten verbundene Risiko zu bestimmen. Einige Banken verwenden den Beleihungsauslauf auch, um festzustellen, wie hoch der prozentuale Eigenanteil ist, den Kreditantragsteller leisten müssen.

Was beeinflusst den Beleihungsauslauf?

Es gibt viele Faktoren, die den Beleihungsauslauf beeinflussen. Einer der wichtigsten Faktoren ist die Höhe des Kredits. Je höher das Darlehen, desto höher der Beleihungsauslauf. Die Höhe des Darlehens kann auch von der Bank begrenzt werden, je nach Bonität des Kunden. Der zweite wichtige Faktor ist der Kaufpreis des Objekts. Je höher der Kaufpreis, desto höher der Beleihungsauslauf.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Art des Vermögenswerts, für den das Darlehen gewährt wird. Bei Immobilien ist der LTV in der Regel höher als bei anderen Vermögenswerten. Immobilien gelten häufig als stabiler als andere Vermögenswerte, so dass die Banken eher bereit sind, für diese Art von Vermögenswerten Kredite zu vergeben.

Ein weiterer Faktor ist das Alter des Objekts. Je älter eine Immobilie ist, desto niedriger ist ihr LTV. Dies liegt daran, dass ältere Immobilien einen geringeren Marktwert haben und stärker von Veränderungen auf dem lokalen Markt abhängig sind.

Ein weiterer Faktor ist die Art des Kredits. Barkredite haben in der Regel einen niedrigeren Beleihungsauslauf als Hypothekendarlehen. Banken sind eher bereit, Hypothekarkredite zu vergeben, da diese stabiler sind und einen höheren Wert haben.

Diese Faktoren wirken sich auf den Beleihungsauslauf aus, und die Banken legen den Beleihungsauslauf in Abhängigkeit von der Kreditwürdigkeit des Kunden, der Art des Kredits und der Art der Immobilie fest, die zur Aufnahme des Kredits verwendet wird. Daher ist es wichtig zu verstehen, wie diese Faktoren den Beleihungswert beeinflussen, bevor Sie sich für einen Kredit entscheiden.

Wie berechnet man den Beleihungswert?

Um den Beleihungswert zu berechnen, müssen Sie zunächst den Marktwert der Immobilie ermitteln. Dies können Sie tun, indem Sie den Wert der Immobilie mit anderen Immobilien mit ähnlichen Merkmalen in der Gegend vergleichen. Sie können auch die Dienste eines Gutachters in Anspruch nehmen. Sobald Sie den Wert der Immobilie ermittelt haben, müssen Sie den Beleihungswert berechnen.

Sobald Sie diese beiden Verhältnisse haben, können Sie den Beleihungswert berechnen. Teilen Sie einfach den Kreditbetrag durch den Wert der Immobilie und multiplizieren Sie das Ergebnis mit 100. Wenn Sie zum Beispiel einen Kredit von 100.000 PLN für eine Immobilie im Wert von 200.000 PLN aufnehmen möchten, beträgt der LTV 50 %. Das bedeutet, dass die Bank 50 % des Wertes der Immobilie beleihen kann und der Kreditnehmer eine Kaution von 50 000 PLN hinterlegen muss.

Der Beleihungsauslauf ist ein wichtiger Indikator, mit dessen Hilfe Sie feststellen können, wie viel Kredit Sie im Verhältnis zum Wert der Immobilie erhalten können. Er hilft den Banken auch dabei, festzustellen, ob ein Kredit tragfähig ist und ob der Kreditnehmer ein zuverlässiger Kunde ist. Daher ist es wichtig, dass Sie den Beleihungsauslauf richtig einschätzen, bevor Sie sich entscheiden, eine Hypothek zu beantragen.

Beleihungsauslauf – wie wirkt er sich auf die Kosten des Kredits aus?

Ein neuer Trend bei Hypotheken ist das Konzept des Loan to Value (LTV). Dabei handelt es sich um das Verhältnis zwischen dem Hypothekenbetrag und dem Wert der Immobilie, für die das Darlehen aufgenommen wird. Je höher der Beleihungsauslauf, desto geringer ist der Wert der Immobilie und desto weniger muss der Kreditnehmer beitragen.

Ist der Kreditnehmer nicht in der Lage, einen Eigenbeitrag zu leisten, gewähren die Banken einen Kredit mit einem höheren Beleihungssatz. Je nach Bank kann dieser zwischen 80 % und sogar 95 % liegen. Die meisten Banken bieten Darlehen mit einem Beleihungsauslauf von bis zu 85 % an.

Wie wirkt sich der LTV auf die Kosten eines Kredits aus? Zunächst einmal bedeutet ein höherer Beleihungsauslauf höhere Kosten für das Darlehen. Die Banken gehen davon aus, dass ein höherer Beleihungsauslauf mit einem höheren Ausfallrisiko für den Kreditnehmer verbunden ist, und verlangen daher höhere Zinssätze.

Es ist wichtig zu wissen, dass ein höherer LTV nicht automatisch höhere Kreditraten bedeutet. Viele Faktoren wirken sich auf die Ratenhöhe aus, darunter die Laufzeit des Kredits, der Zinssatz und die Höhe der Anzahlung. Die endgültige Ratenhöhe wird von der Bank auf der Grundlage einer Reihe von Faktoren festgelegt.

Kreditnehmer sollten alle LTV-Faktoren berücksichtigen, um das bestmögliche Kreditangebot zu erhalten. Ein hoher Eigenanteil kann die Kosten des Kredits senken, da die Banken davon ausgehen, dass Kreditnehmer mit einem hohen Eigenanteil zuverlässiger sind und ein höherer LTV ihre Fähigkeit zur Rückzahlung des Kredits nicht beeinträchtigt.

Die Schlussfolgerung ist einfach: Je niedriger der Beleihungsauslauf, desto niedriger die Kosten des Kredits. Die Kreditnehmer sollten ihre finanzielle Situation sorgfältig analysieren und einen möglichst niedrigen Beleihungssatz wählen, um die Kosten des Kredits zu minimieren.

Robert-Jan Lovink
Robert-Jan Lovink

Als Robert-Jan Lovink bin ich der Gründer und Autor von Fachmedien.net, einem digitalen Portal, das sich der Förderung von Geschäftsideen, Unternehmensfinanzierung und innovativen Lösungen für Unternehmen widmet. Meine Leidenschaft für die Geschäftswelt treibt mich an, Inhalte zu schaffen, die nicht nur informieren, sondern auch inspirieren. Ich glaube fest an die transformative Kraft der Digitalisierung, um Geschäftsprozesse zu verbessern und neue Märkte zu erschließen. Durch mein Engagement für Themen rund um Unternehmensfinanzierung und rechtliche Aspekte strebe ich danach, Unternehmern das notwendige Wissen und praktische Lösungen an die Hand zu geben, um ihre Unternehmen erfolgreich zu leiten und weiterzuentwickeln.

Articles: 313

Leave a Reply